Ganz wichtig!

Vor dem Ausbildungsbeginn müsst Ihr rechtzeitig den Führerschein bei eurem zuständigen Landeseinwohneramt (LEA) beantragen. Dies kann mehrere Wochen dauern und koste zur Zeit € 43,40. Öffnungszeiten vom LEA bzw. Bürgeramt können unter der Rufnummer 030/61 72 0 erfragt werden.


Was Ihr mitnehmen müsst:

• Personalausweis / Reisepass

• Passbild (35x45mm)

• Sehtest, der Sehtest kann bei allen Optikern durchgeführt werden.

• Bescheinigung über Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort

• Prüfstelle DEKRA oder TÜV angeben

• Wenn möglich vorher einfach mal in der Fahrschule vorbeischauen.

Seit 19.01.13 gelten neue Führerscheinklassen | Hier geht's zu den neuen Klassen

Bezeichnung

Beschreibung

Themenzahl

Klasse A
unbeschränkt
ab 25 Jahren
Krafträder mit mindestens
50 ccm und mindestens
45 km/h.
Es werden 12 +4
Stunden vom Gesetzgeber
gefordert
Klasse A
beschränkt
ab 18 Jahren
Krafträder bis 25kW/34PS
und einem Verhältnis von
Leistung zu Leergewicht
von 0,16kW/kg. Diese
Leistungseinschränkung
entfällt zwei Jahre nach
Aushändigung der Fahrerlaubnis.
Es werden 12 +4
Stunden vom Gesetzgeber
gefordert
Klasse A1
ab 16 Jahren
Krafträder bis 125ccm,
bis 11kW/15PS und maximal
80 km/h bauartbedingte
Höchstgeschwindigkeit.
Es werden 12 +4
Stunden vom Gesetzgeber
gefordert
Klasse M
ab 16 Jahren
Kleinkrafträder und
Fahrräder mit Hilfsmotor
bis 50ccm und einer maximalen
Höchstgeschwindigkeit von 45km/h.
Es werden 12 +4
Stunden vom Gesetzgeber
gefordert
Klasse B
ab 18 Jahren
Kraftfahrzeuge bis 3.5t.
Auch Anhänger bis 750kg,
sofern das zulässige
Gesamtgewicht des Anhängers,
das Leergewicht des
Zugfahrzeuges nicht übersteigt,
und das zulässige Gesamtgewicht
des Zuges nicht höher als 3,5t
beträgt.
Es werden 12 +4
Stunden vom Gesetzgeber
gefordert